Ingetraud (Inga) Rienau

Persönliches

In Hamburg geboren, über Wuppertal nach Bonn, nach Köln, und seit 2020 wohnhaft in Eutin im schönen Ostholstein!
Studium der Germanistik und Geschichte in Bonn.
Eine Tochter.

Malen / Fotografie

Auftragsarbeiten als Porträtmalerin.

Gruppenausstellungen im Kunstforum Bonn und im Atelier „Pio 6“.

Studienreisen nach New York und Israel.

2014 10. Kalk Kunst: Ausstellung des Projekts „Single Images“ in den Gemeinnützigen Werkstätten Köln (Serie von neun Acrylbildern)

2015 11. Kalk Kunst: Projekt „Zeitbeben“ (sechs Fotoprints auf Metall)

2016 Photoszene Festival Köln im Rahmen der Photokina: Ausstellungsbeteiligung bei der Fotoakademie Köln, Handyprojekt „The State I am in”

2017 Galerie im Bürgeramt Kalk: Einzelausstellung „Halb privat! – Balkone in Köln-Kalk“ (Fotografien)

2017 Galerie Seidel, Köln: Peggy Sue will keine Schokolade! Single-Cover in Acryl.

seit 2019 Projekt “Tierische Ansichten” (Gemälde u. Zeichnungen)

2021 Acrylbild “Rosa” wird im Rahmen der Jahresausstellung des Fördervereins Bildende Kunst Ostholstein gezeigt. (ab 17.10.21)

Schreiben

Maler, Tod und Teufel, Kriminalroman. Metta Kinau Verlag, Hamburg 1989. (Der Verlag hat seine Arbeit eingestellt.)

Im Inneren der Hoffnung (Lyrikband mit eigenen Illustrationen), Mignon Verlag, Bonn 1994

E-Books:

Mein Flug zum Mond (Lyrikband mit eigenen Fotografien), Amazon Kindle

Treibholz (Roman), Amazon Kindle

Gorans Augen (Roman), Amazon Kindle

Drehbucharbeit.

2020: Roman “In dreißig Jahren, vielleicht”

2021: Mehr zu “meinen” göttlichen Therapeuten im Blog!