Inga Rienau

Von Westhoop zum Mars

In dreißig Jahren, vielleicht Zwei Zeiten, zwei Welten, jede Menge Veränderungen im Verlaufe von dreißig Jahren – doch die Menschen in meinem neuen Roman werden zwar älter,

weiter lesen

Dreißig Jahre…

… wird es hoffentlich nicht dauern, bis ich meinen Roman geschrieben habe, aber immerhin geht es diesen Monat los! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr

weiter lesen

Wie sieht das Leben im Jahr 2050 aus?

Vor dem Hintergrund dieser spannenden Frage entwickele ich aktuell ein Romanprojekt! Bin neugierig, wohin mich die Geschichte zweier sehr unterschiedlicher Frauen und eines Hologramms führen wird …

weiter lesen

Was bleibt?

Auf der Suche nach dem „roten Faden“ stellt sich auch die Frage: Was hat in dieser zunehmend flüchtigen Zeit noch Bestand, allgemein gesellschaftlich, aber auch persönlich? Dinge

weiter lesen

Bei der Arbeit!

Anstrengend, eine Ausstellung vorzubereiten, aber wenn dann alles einigermaßen gerade und zueinander passend hängt, ein gutes Gefühl! Der rote Faden sind in diesem Fall Balkonfotos aus Köln-Kalk,

weiter lesen

Den Faden aufnehmen

Nähern wir uns dem Thema doch, wie es sich gehört, kulturgeschichtlich! Der in die Wiege gelegte Schicksalsfaden wurde schon in der Antike durch die Moiren und bei

weiter lesen

Archiv

Kategorien